Spermaschlucken – Frauen sollten es immer machen

Spermaschlucken

Geht es um Oralsex ist das Thema Spermaschlucken immer wieder präsent. Nicht viele Frauen wollen es unbedingt. Die Gründe sind vielfältig. Für die meisten Girls ist der Geschmack beim Spermaschlucken aber nicht verträglich. In den meisten Fällen können Männer aber mit entsprechender Nahrung und Flüssigkeit, den Geschmack des Spermas beeinflussen. Die meisten Frauen mögen das Spermaschlucken nicht. Einige lehnen das ab, für andere ist es eine Pflichtlektüre. Augen zu und durch, lautet dann das Motto. Das Spermaschlucken aber durchaus positiv sein kann, wird dabei gerne vergessen. Gesundheitlich ist das Schlucken von Sperma auf jeden Fall zu empfehlen.

Spermaschlucken ist gesund

Spermaschlucken ist nicht nur gesund, sondern kann auch schlank machen. Das ist kein Witz. Das Schlucken von Sperma trägt tatsächlich zu einer schlanken Figur bei. Im Sperma ist Zinc-Alpha-2-Glycoprotein enthalten. Dieser regt die Fettverbrennung besonders an. Eine ausreichende Dosis kann also beim Spermaschlucken tatsächlich zur schlanken Figur führen. 2 – 3 Mal pro Woche Sperma schlucken kann also für die Figur wahre Wunder bewirken. Kim Kelly ist dafür übrigens das beste Beispiel. Sie ernährte sich sogar einige Tage nur von Sperma. Doch Spermaschlucken fördert nicht nur die Diät, sondern auch das eigene Wohlbefinden.

Mental einfach fitter

Frauen die das Spermaschlucken bis zum letzten Schluck durchführen, sind körperlich und mental fitter. Grund sind die zahlreichen Hormone im Sperma, die zu einem regelrechten Schub bei ihr führen. Die Aufnahme und das Schlucken machen darüber hinaus sogar glücklicher.

So Gesund

Es soll sogar so sein, das Frauen, die Spermaschlucken, länger leben. Depressionen gibt es bei ihnen nur selten, da sie zahlreiche Hormone durch das Sperma aufnehmen. Das Brustkrebsrisiko lässt sich bis zu 35 Prozent reduzieren und auch das Hautbild wird verbessert. Nebenbei senkt das Spermaschlucken sogar den Blutdruck. Im Sperma sind auch Aminosäuren und Lipide enthalten, die Magengeschwüre, Gastritis und anderen Magenkrankheiten vorbeugen. Ganz wichtig aber: Der Körper der Frau muss sich an das Sperma eines festen Partners gewöhnen, damit die Inhalte durch das eigene Immunsystem nicht als Fremdstoffe identifiziert werden. Der feste Partner sollte also regelmäßig in ihrem Mund kommen.

Plus für die Haare

Spermaschlucken ist wirklich toll. Es gibt nichts Besseres für Frauen. Das Hormon Protaglandin sorgt für glänzende Haare und strafft zudem die Haut. Auch die Brust wird größer.

Eckel überwinden

Viele Frauen weigern sich beim Spermaschlucken, weil sie Eckel empfinden. Hier gibt es aber einen ganz einfachen Trick. Einfach vor dem Spermaschlucken ein paar Körnchen Salz auf die Zunge legen. Das unterdrückt den Würgereflex.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *